Rob Oudshoorn: „Wir haben erleichtert aufgeatmet“

Mittwoch, 1. Juli 2009 | 0 Kommentare
 
Laut Rob Oudshoorn, auch CEO der neugegründeten Gesellschaft Apollo Vredestein, werden Apollo-Reifen innerhalb der kommenden sechs bis zwölf Monate auf den europäischen Markt kommen
Laut Rob Oudshoorn, auch CEO der neugegründeten Gesellschaft Apollo Vredestein, werden Apollo-Reifen innerhalb der kommenden sechs bis zwölf Monate auf den europäischen Markt kommen

Seit der Gründung von “Apollo Vredestein B.V.” am 15.

Mai 2009 können Rob Oudshoorn und das Unternehmen, das er führt, endlich wieder mit Zuversicht in die Zukunft blicken. Nach “unseren schlechten Erfahrungen mit Russland”, die durch den Verkauf von Vredestein Banden an Apollo Tyres aus Indien ein für allemal zur unangenehmen Erinnerung verblassen sollen, will der holländische Reifenhersteller sich nun endlich wieder um alltägliche Dinge wie der Weiterentwicklung von Produkten, von Märkten sowie von Vertriebs- und Produktionsstrukturen kümmern. Im Gespräch mit der NEUE REIFENZEITUNG erläuterte Apollo-Vredestein-CEO Rob Oudshoorn den Stand der Planungen und Umsetzungen.

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *