Lanxess nimmt Werk Singapur erst 2014 in Betrieb

Montag, 29. Juni 2009 | 0 Kommentare
 

Der Spezialchemiekonzern Lanxess AG verschiebt angesichts der anhaltenden Weltwirtschaftskrise den Bau des neuen Butylkautschukwerkes in Singapur. Der Produktionsstart ist jetzt für 2014 geplant. Das Unternehmen will nach eigenen Angaben die Verschiebung nutzen, um eine innovative Technologie zur Herstellung von Butylkautschuk im neuen Werk einzusetzen.

Ursprünglich sollte die bis zu 400 Millionen Euro teure Produktionsstätte in Singapur mit einer Kapazität von rund 100.000 Tonnen den Betrieb im Jahr 2012 aufnehmen. .

Schlagwörter: ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *