General Motors einigt sich mit Koenigsegg über Saab-Verkauf

General Motors hat über den Verkauf von Saab eine vorläufige Einigung mit dem schwedischen Kleinserien-Sportwagenhersteller Koenigsegg erzielt, an dessen Entwicklungen Saab auch früher schon beteiligt gewesen ist. Das Geschäft, das die Zukunft des derzeit insolventen schwedischen Automobilherstellers sichern soll, wird voraussichtlich zum Ende des dritten Quartals 2009 zustande kommen. Die Übernahme wird durch eine Finanzierungshilfe in Höhe von 600 Millionen Euro durch die European Investment Bank (EIB) abgesichert.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.