Clairoix-Übernahmeangebot von MAG lässt auf sich warten

Das eigentlich für gestern angekündigte und erwartete Übernahmeangebot für die Reifenfabrik im französischen Clairoix ist nicht gekommen. Wie die Agentur AFP meldet, sei in Hannover von der arabischen Unternehmensgruppe MAG Group zwar ein Schreiben eingegangen. Der Brief sei aber weder ein Angebot noch eine Absichtserklärung, so ein Continental-Sprecher in Paris. “Es geht nicht mehr so gut voran”, kommentierte er die Ereignisse. In dem Schreiben seien lediglich Verhandlungen über einen möglichen Kauf angeboten worden, denen der deutsche Hersteller “wie immer” grundsätzlich offen gegenüberstehe. MAG-Vizechef Fauas Sabri hatte gestern angekündigt, Continental noch im Laufe des Tages ein Übernahmeangebot zu unterbreiten. Der Autozulieferer aus den Vereinigten Arabischen Emiraten will demnach “zunächst zwischen 400 und 500 Angestellte” des Reifenwerks im nordfranzösischen Clairoix weiterbeschäftigen, weniger als die Hälfte der heute 1.120 Mitarbeiter.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.