Auch Amtel-Vredestein in Russland stellt Insolvenzantrag

Das Moskauer Schiedsgericht hat von der russischen Tochtergesellschaft der insolventen Amtel-Vredestein N.V. am 3. Juni ebenfalls einen Insolvenzantrag erhalten, nachdem die in den Niederlanden registrierte Holdinggesellschaft bereits am 2. April einen entsprechenden Antrag bei einem lokalen Gericht gestellt hatte. Dass nun auch die russische, operative Geschäftseinheit OJSC Amtel-Vredestein mit ihren zwei Fabriken folgt, kommt nicht überraschend, haben doch die Anteilseigner bereits Ende April eine solche Vorgehensweise als unausweichlich betrachtet und der Gesellschaft einen Insolvenzantrag vorgeschlagen. Einer Pressemitteilung zufolge begründete die OJSC Amtel-Vredestein den Insolvenzantrag nun mit der „sich verschlechternden Position des Unternehmens mit einer zunehmenden Anzahl an Gläubigern, die eine Rückzahlung der Forderungen einmahnen, oder die Hypotheken auf das Sachvermögen des Unternehmens aufkündigen“. Daher sei die jetzt ergriffene „Maßnahme notwendig und nicht zu vermeiden“, schreibt das Unternehmen weiter in der Pressemitteilung. Die Ernennung eines Insolvenzverwalters für die OJSC Amtel-Vredestein nach dem in Russland üblichen Verfahren wird alsbald erwartet.

Unterdessen teilt das Unternehmen weiter mit, man „bestätigt die Verpflichtung, das alltägliche Geschäft fortzuführen“, wozu auch die Verpflichtungen gegenüber allen Gläubigern und natürlich den Arbeitnehmern in den beiden Reifenfabriken in Kirov (OJSC Amtel-Povolzhye) und in Voronezh (OJSC Amtel-Chernozemye) gehöre, in denen allerdings in den vergangenen Monaten nur noch sehr unregelmäßig produziert wurde. Es gibt darüber hinaus derzeit keine Informationen darüber, was aus der Reifenhandelskette OJSC AV-TO werden soll. Einen Insolvenzantrag für diese Gesellschaft liegt derzeit nicht vor. Vredestein Banden B.V., also die Fabrik in den Niederlanden inklusive aller europäischen Vertriebsgesellschaften wurden kürzlich an Apollo Tyres Ltd. aus Indien verkauft. Sie sind demnach von dem nun in Moskau durch die OJSC Amtel-Vredestein gestellten Insolvenzantrag nicht betroffen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.