A3-Modelle werksseitig auf Ventus S1 evo von Hankook

Die Audi-Modelle A3, A3 Sportback und A3 Cabrio rollen künftig auch mit Hankook-Reifen vom Band. Der Hochleistungsreifen Ventus S1 evo aus dem Hause Hankook Tire wurde von Audi getestet und wird in der Reifendimension 225/45 ZR17 werksseitig verbaut. Audi und Hankook Tire weiten mit der nun abgeschlossenen Erstausrüstungsvereinbarung ihre Partnerschaft auch auf den europäischen Markt aus: Denn bereits seit 2008 rüstet der aktuell siebtgrößte Reifenhersteller der Welt verschiedene Audi-Modelle für den chinesischen Markt aus. Mit der serienmäßigen Bestückung des A3 liefert Hankook Tire nun erstmalig auch Reifen direkt in das deutsche Stammwerk des Fahrzeugherstellers nach Ingolstadt in Bayern.

Jin-Wook Choi, Executive Vice-President und Europa-Chef von Hankook Tire: „Wir sind stolz, Audi nun auch hier in Europa mit unserem Top-Produkt beliefern zu dürfen. Der Name Audi steht weltweit für technische Spitzenleistungen und höchste Qualitätsansprüche. Dies gilt insbesondere auch für Deutschland als Heimatmarkt von Audi. Denn hier sind die Anforderungen der Autofahrer an die perfekte Fahrzeugabstimmung als Resultat der Interaktion zwischen Auto und Reifen weltweit mit am höchsten. Gerade dieses Zusammenwirken perfektionieren wir mit Hilfe unserer Entwicklungs-Philosophie Kontrol Technology, die auch bei der Entwicklung unseres Flaggschiffes Ventus S1 evo zum Tragen kam.“

Während der ausgiebigen Testphase habe sich der Ventus S1 evo insbesondere durch seine dynamischen Handlingeigenschaften in Szene setzen können, heißt es in einer Presseaussendung des Reifenherstellers, ohne dabei freilich den Komfort zu vernachlässigen. Darüber hinaus habe der Reifen durch seine rollwiderstandsoptimierte, gleichfalls lärmarme Auslegung auch beim Thema Umwelt gepunktet. Selbstverständlich trägt der Ventus S1 evo bereits das in der europäischen Union für diese Reifenkategorie künftig vorgeschriebene Sound-Label für besonders leisen Lauf.

Das neue Abkommen mit Audi markiert einen weiteren Meilenstein in der Erstausrüstungsstrategie des Reifenherstellers. Neben Audi setzt unter anderem auch Europas größter Fahrzeughersteller Volkswagen seit Jahren auf Hankook-Reifen. Das Jahr 2009 stand auch hier für einen substantiellen Ausbau der Partnerschaft. Sowohl bei der Erstausrüstung der „T5“-Linien Transporter, Caravelle, Multivan und California in Europa als auch bei der Bereifung von Jetta, Jetta SportWagen und New Beetle für den amerikanischen Markt fiel die Wahl der VW-Ingenieure wieder auf Hankook Tire, die damit nach Polo, Golf, Tiguan, Caddy und Caddy Maxi mittlerweile neun verschiedene VW-Modelle ab Werk ausstatten.

Neben Audi und Volkswagen vertrauen auch die Hersteller Chevrolet, Chrysler, Ford, Hyundai, Kia, Opel und Renault in der Erstausrüstung auf Hankook-Reifen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.