Über 30 neue Referenzen für Sachs-Federbeinstützlager

Steht ein Stoßdämpferwechsel an, ist der sorgfältige Check der so genannten Zusatzkomponenten ebenfalls notwendig. Denn sind Federbeinstützlager, Druckanschläge und Schutzrohre defekt, ist die einwandfreie Funktion neuer Dämpfer bzw. deren Schutz nicht gewährleistet. ZF Services hat aktuell über 30 neue Referenzen ins Programm aufgenommen: Sachs-Federbeinstützlager gibt es nun unter anderem für den Fiat Grande Punto, den Ford S-Max, die Mercedes C-Klasse (W204) und den Sprinter (906), den Mini R56 und R55 Clubman, den Audi A3 und den VW Golf V sowie für den Opel Corsa D.

Die Dämpfung ist von entscheidender Bedeutung für ein sicheres und komfortables Fahrerlebnis, denn sie sorgt für ständige Bodenhaftung der Räder und damit für gute Spurführung und Bremswirkung. Wird beim Dämpfertausch ein defektes Federbeinstützlager nicht ersetzt, sind daher die Folgen gravierend: Die Wirkung des Schwingungsdämpfers ist reduziert. Das heißt, der optimale Kontakt zwischen Reifen und Fahrbahn ist nicht sichergestellt. Daraus resultieren längere Bremswege, kritisches Fahrverhalten in Kurven und bei plötzlichen Ausweichmanövern. Auch elektronische Fahrhilfen wie Antiblockiersystem, Schlupfregelung und Fahrdynamikregelung funktionieren nur dann perfekt, wenn alle Komponenten des Fahrwerks intakt sind.

Defekte Federbeinstützlager beeinträchtigen außerdem den Federungs- und Abrollkomfort. Sie verursachen unangenehme Poltergeräusche und fördern das Übertragen von Vibrationen in den Innenraum. Verbrauchte Federbeinstützlager und Druckanschläge führen zu erhöhter Belastung der neuen Dämpfer/Federbeine, die entsprechend schneller verschleißen. Betroffen können auch weitere Komponenten wie zum Beispiel Lenkerlager sein.

Verschleißfördernd wirken sich schließlich auch defekte Druckanschläge aus, die eine Überlastung des Stoßdämpfers verhindern sollen. Diese tritt etwa beim Überfahren von Bordsteinkanten oder beim schnellen Durchfahren von Schlaglöchern auf. In diesen Situationen verhindert ein intakter Druckanschlag, dass durch das Aufschlagen der Kolbenstange das Bodenventil zerstört wird und folglich der Stoßdämpfer seine Funktion verliert. Und nur unbeschädigte Schutzrohre bieten einen wirksamen Schutz der Kolbenstange, indem sie äußere Einwirkungen wie Nässe, Salz und Steinschlag verhindern.

Die sorgfältige Prüfung der Zusatzkomponenten empfiehlt sich den Werkstätten, denn die fachkundige Beratung sorgt für Kundenzufriedenheit und damit -bindung. ZF Services hält Sachs-Federbeinstützlager und -Service-Kits (Druckanschläge und Schutzrohre) bereit, die beim Tausch der Hauptkomponenten den Arbeitsaufwand letztendlich nicht erhöhen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.