“Propar”-Lizenzinhaber ist jetzt die ypsystems GmbH

,

Nachdem Ende des vergangenen Jahres feststand, dass sich die 1983 gegründete Schaal Informatic GmbH von ihrer Reifensparte und damit auch von ihrer „Propar“ genannten Warenwirtschaftslösung für den Reifenhandel trennen würde, haben vier Mitarbeiter des Unternehmens die ypsystems GmbH gegründet, die nunmehr Lizenzinhaber der Software ist und folglich für deren Vermarktung und Weiterentwicklung verantwortlich zeichnet. „Wir haben die Möglichkeit gesehen, mit neuen, frischen Ideen an den Markt zu gehen und ‚Propar’ dabei mit innovativen Features weiterzuentwickeln. Unsere ca. 250 Bestandskunden haben die Trennung von Schaal Informatic dabei sehr positiv aufgefasst“, weiß Uwe Plate (51), Geschäftsführer Vertrieb bei ypsystems, zu berichten. Zu seinen Mitstreitern bei der am 2. Januar gegründeten ypsystems GmbH gehören mit Ingo Wirths (46), Leiter Anwendungsentwicklung und einer der geistigen Väter von „Propar“, Swen Vogel (25), Chef der Systementwicklung, sowie Stefan Meuer (34), verantwortlich für den Bereich Technik und Support, drei weitere ehemalige Schaal-Mitarbeiter.

„Durch diesen Verbund, sind wir für die Zukunft optimal aufgestellt“, ist Plate überzeugt. Schon jetzt mache sich dies in dem Leistungsportfolio bemerkbar, wobei elektronische Signaturen, Webentwicklungen, Virtualisierungen und Netzwerkoptimierung als „erste innovative Kennzeichen“ des noch relativ jungen Unternehmens genannt werden. „Wir wollen den Unternehmen zeigen, wie sie durch effizienten Einsatz von Hard- und Software bares Geld sparen sowie ihre Prozessleistungen steigern können und sehen uns hier in gewisser Weise auch ein wenig als Unternehmensberater“, sagt der Vertriebsgeschäftsführer. Auch die Leistungen für Bestandskunden sind seinen Worten zufolge darüber nicht in Vergessenheit geraten, sondern bereits erweitert worden. Bessere Erreichbarkeit, ein schnelleres Reagieren auf Anfragen sowie eine attraktive Angebotserstellung fallen Plate in diesem Zusammenhang als Beispiele ein. „Durch eine Vertriebskooperation mit dem Hardwarehersteller Sun Microsystems ist es für uns möglich, Paketpreise zu schnüren, die ihresgleichen suchen“, ergänzt er.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.