Nun auch Verantwortung für Dunlop-Motorsport in Hohmanns Händen

Zusätzlich zu seinen Aufgaben als Director Marketing & Strategic Development bei der Goodyear-Dunlop-Gruppe übernimmt Frank Hohmann ab sofort auch die Verantwortung für den Bereich Motorsport. Nachdem dem 41-Jährigen seit Januar dieses Jahres bereits konzernübergreifend die strategische Steuerung und Weiterentwicklung sämtlicher Marketingaktivitäten der Konzernmarken Goodyear, Dunlop, Fulda, Pneumant, Sava und Debica in Deutschland obliegt, zählen damit nun sämtliche Motorsportaktivitäten auf nationaler und internationaler Ebene – auf zwei sowie vier Rädern – ebenfalls zu seinem Verantwortungsbereich. „Autos faszinieren mich seit meiner Jugend, das ist begleitet von einer Leidenschaft für den Motorsport, die mir jetzt auch in meiner täglichen Arbeit begegnet“, sagt Hohmann, dem seitens seines Arbeitgebers angesichts dessen beste Voraussetzungen für sein erweitertes Betätigungsfeld attestiert werden.

Nach Abschluss seines Studiums an der European School of Business in Reutlingen und London im Jahre 1992 war Hohmann zunächst für Procter & Gamble tätig, wo er im Brand Management für verschiedene Konzernmarken in Deutschland, Osteuropa sowie in der Europazentrale des Konzerns in der Schweiz Erfahrungen in der Entwicklung von Marketingkampagnen für Konsumgüter sammeln konnte. 2003 gründete Frank Hohmann die Marketingberatungsgesellschaft und Werbeagentur FHC Marketing mit Sitz in Frankfurt, die er bis zu seinem Eintritt in die William Wrigley jr. Company (Chicago/USA) im Januar 2007 leitete. Bei Wrigley verantwortete Hohmann zuletzt als Managing Director Global Integrated Marketing die Leitung sämtlicher globaler Marketingabteilungen des weltweit agierenden Süßwarenherstellers.

Die Reifenmarke Dunlop ist im Automobil-, Motorrad- und Kartsport sowohl in den Profiklassen als auch im Breitensport aktiv. Einen Schwerpunkt bildet dabei die DTM, und die Partnerschaft mit dieser Rennserie jährt sich in der aktuellen Saison gerade zum mittlerweile zehnten Mal. „Motorsport steckt seit jeher in den Genen der Marke Dunlop, so ist das Engagement nicht nur Imagefaktor und wichtiges Marketinginstrument, sondern unterstützt die Reifenforschung und gilt als Leistungsbarometer für die technische Kompetenz“, so der Goodyear-Dunlop-Konzern.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.