Vredestein auf Tuning World: Ultrac Cento erstmals in Deutschland

,

Für Vredestein ist die Tuning World Bodensee zwar nicht unbedingt zentraler Messetermin im Veranstaltungskalender, sieht man sich doch nicht als die Tuningmarke schlechthin. Dennoch habe es sei beim Tuningsegment stets um „ein Marktsegment gehandelt, das uns unheimlich viel Spaß macht“, sagt Petra Bruckhuisen von Vredestein in Deutschland. Folglich nutze man die Veranstaltung am Bodensee auch gern, um dem tuningbegeisterten Publikum dort das aktuelle Sortiment zu präsentieren. Und dabei spielen insbesondere die durch Giugiaro Design aus Italien gestalteten Reifen eine zentrale Rolle, ist das Aussehen eines Reifens – neben seinen obligatorischen Fahreigenschaften – doch für Tuning-Fans ein wichtiger Teil der Kaufentscheidung.

Auch in diesem Jahr gehörte Vredestein wieder zu den wenigen (bzw. weniger werdenden) Reifenherstellern, die sich auf der Tuning World Bodensee den 107.500 Besuchern präsentierten. Zentraler Blickfang des als offene Begegnungsstätte angelegten Messestandes waren die veredelten Fahrzeuge von Rieger Tuning, so etwa ein VW Scirocco – natürlich auf Reifen des Partners Vredestein. Beide Unternehmen verbindet ein „lange und gut laufende Partnerschaft“, so Petra Bruckhuisen aus dem Vredestein-Marketing weiter. Nicht nur Rieger Tuning setzt dabei offenbar auf Design-Reifen aus dem Vredestein-Werk in Enschede, sondern auch andere Partner. „Vredestein kann mit den verschiedenen Profilen zahlreiche Tuning-relevante Dimensionen bieten“, so Bruckhuisen weiter und betont ebenfalls die Bedeutung, die gerade die Äußerlichkeiten eines Reifens bei den Besuchern der Tuning World Bodensee haben.

Wenn auch nicht gerade ein Produkt, dass sich in erster Linie an die tuningbegeisterten Besucher der Messe in Friedrichshafen richtete, so zog der neue „Vredestein Ultrac Cento“ doch etliche Blicke während der viertägigen Veranstaltung auf sich. Vorgestellt wurde der neue Reifen für das obere Marktsegment zwar bereits auf dem Genfer Automobilsalon. In Friedrichshafen hatte nun aber erstmals ein Publikum in Deutschland die Gelegenheit, sich den neuen Ultrac Cento anzuschauen.

Und dieser sei zunächst einmal „minimalistischer als der 2006 eingeführte Ultrac Sessanta“, der der Reifen für das UHP-Segment ist. Der Ultrac Cento hingegen ist „ein stilvoller und leiser Sommerreifen, der Komfort und hervorragende Leistungen auf trockener und nasser Fahrbahn bietet“, heißt es dazu in einer Produktpräsentation. Der Name Cento (Italienisch für ‚Hundert’) soll dabei auf das einhundertjährige Jubiläum der Marke Vredestein hinweisen, das in diesem Jahr begangen werden kann. Während der Ultrac Sessanta also das Sortiment zwischen 17 und 22 Zoll abdeckt, gliedert sich der neuen Ultrac Cento direkt darunter ein mit Größen in 16 und 17 Zoll und einem laufrichtungsgebundenem Profildesign.

Die große Neuerung, die Vredestein mit dem Ultrac Cento nun aber auf dem deutschen Reifenmarkt einführt, ist eine Mobilitätsgarantie. Unter der Bezeichnung „Mobil-Protect“ garantiert Vredestein Deutschland einen europaweiten Pannenservice binnen 30 Minuten. Abgedeckt durch die Garantie sind die üblichen Schadensbilder inklusive Vandalismus; ausgeschlossen ist – wie eigentlich immer – große Fahrlässigkeit des Endverbrauchers. „Mobil-Protect ist als Verkaufsargument vom Reifenfachhandel äußerst gut aufgenommen worden“, betont die Marketingverantwortliche. Für den Endverbraucher sei die Garantie natürlich kostenlos, er müsse sich nur über das Internet mit seinen neuen Vredestein-Reifen vom Typ Ultrac Cento registrieren lassen, so dass die Versicherung bzw. Garantie freigeschaltet wird. „Wir sind gespannt, für wie viele Ultrac Cento die Endverbraucher letzten Endes eine Garantie freischalten“, sagt Petra Bruckhuisen weiter und betont, dass der Hersteller darüber nachdenkt, Mobil-Protect künftig auch für andere Produkte aus dem Hause Vredestein einzuführen. Bisher habe man sich vor den nicht unerheblichen Kosten gescheut, die der Reifenhersteller zu tragen habe; allerdings habe man nun eine adäquate Versicherung gefunden, die das Risiko eines Reifenausfalls abdeckt.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.