Neuer Sommerreifen g-Grip von BFGoodrich für Kleinst- bis Kompaktautos

Die zu Michelin gehörende Marke BFGoodrich bringt mit dem neuen g-Grip einen Reifen auf den europäischen Markt, der auf eine große Bandbreite von Fahrzeugen zugeschnitten ist: von Klein- und Kleinstwagen über Kompaktfahrzeuge bis hin zu Reise- und Luxuslimousinen. Bis 2010 soll der BFGoodrich g-Grip in mehr als 55 unterschiedlichen Dimensionen von 14 bis 17 Zoll erhältlich sein. Die Ingenieure verfolgten bei der Entwicklung des vielseitigen Pneus zwei Hauptziele, verlautbart in einer Pressemitteilung: Sie wollten einen Reifen konstruieren, der bei Nässe hohe Sicherheitsreserven bietet und auf trockener Fahrbahn maximalen Fahrspaß ermöglicht.

Verschiedene Unfallstatistiken haben gezeigt: Ein Großteil der schweren Unfälle in Europa passiert bei wechselnden Witterungsverhältnissen. Aus diesem Grund haben die Entwicklungsteams besonders viel Arbeit in die Verbesserung der Nässeeigenschaften gesteckt. Das laufrichtungsgebundene Profil durchbreche bei extrem nasser Straße den Wasserfilm und leite über seitliche Kanäle große Wassermengen ab, heißt es. Auf diese Weise reduziere der g-Grip das gefährliche Aufschwimmen des Reifens (Aquaplaning). Die geschwungenen Profilrillen beschleunigen zusätzlich die Verdrängung des Wassers und sorgen so für kurze Bremswege und hohe Stabilität in Kurven.

Auf trockener Fahrbahn biete der g-Grip der Marke BFGoodrich ebenfalls ein hervorragendes Leistungspotenzial. Dank des harmonisch abgestimmten Profils lenke der neue Reifen ausgezeichnet ein. Die massiven Reifenschultern und die durchgängige Rille in der Profilmitte sorgen für Kurvenstabilität. Speziell geformte Lamellen erhöhen zusätzlich die Stabilität der Profilblöcke und steigern so die Sicherheit beim Bremsen.

Übrigens: Optisch ist der BFGoodrich g-Grip einzigartig, denn ein Flammenmuster auf der Reifenflanke macht den Reifen schon auf den ersten Blick unverwechselbar.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.