Goodyear streicht Jobs in kanadischem Reifenwerk wegen Chrysler

Freitag, 8. Mai 2009 | 0 Kommentare
 

(Tire Review/Akron) Erst zum Ende März hatte Goodyear 35 Arbeiter aus dem kanadischen Reifenwerk in Medicine Hat (Alberta) entlassen. Jetzt kommt für 70 weitere Mitarbeiter das Aus: Sie verlieren ihre Jobs zum 1. Juni, weil Chrysler Insolvenz angemeldet hat.

In Medicine Hat werden spezielle Pkw-Ersatzreifen hergestellt, für die Chrysler einziger Kunde ist. Nach diesem zweiten Entlassungsrunde werden in der fast 50 Jahre alten Fabrik in Medicine Hat nur noch 222 Mitarbeiter beschäftigt sein und Pkw-Reifen fertigen, seit einigen Wochen nicht mehr an sieben Tagen in der Woche, sondern nur noch an vier Tagen..

Schlagwörter: ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *