Neue Ausrichtung auf das 4×4-Segment bei Reifen Gundlach

,

„Die Konzentration auf den absoluten Kundennutzen wird bei Reifen Gundlach auch im Offroad-Segment groß geschrieben. Dies beweist die seit dieser Frühjahrssaison konzeptionelle Marktbearbeitung unter dem Arbeitstitel: ‚Reifen Gundlach Off Road Center’“, schreibt das Unternehmen aus Raubach im Westerwald. Federführend ist Produktmanagerin Katja Wunderlich, die sich seit mehr als fünf Jahren mit dem Thema eingehend beschäftigt. Die Vertrieblerin arbeitet mit allen Verkaufsabteilungen Hand in Hand und unterstützt die Großhandelsaktivitäten für die verschiedenen Zielgruppen mit individuellen Angeboten und technischem Support. „Überdies werden gemeinsam mit den Aluradspezialisten bei Gundlach die Exklusivlieferanten in die Lage versetzt, für den deutschen Markt passende und nicht überall erhältliche Räder für SUV und Co. zu bauen“, so Katja Wunderlich in einer Pressemitteilung.

Rückgrad für die neue Ausrichtung sei die Erweiterung des Produktprogramms für alle Offroad-Bedürfnisse. „Mittlerweile füllen Continental, Bridgestone und Pirelli die bisherige Lücke im Premiumsegment, als Economy-Marken werden Cooper, BFGoodrich und Vredestein vorgehalten und nach unten runden Kumho und die Exklusivmarke GT Radial das Programm ab.“ So lagerten im Logistikzentrum derzeit rund 32.000 Reifen für den 4×4- und SUV-Markt, mit denen auch Nischen wie bspw. US Größen in speziellen MT-Profilen in Masse bedient werden könnten. „Wir möchten als Vollsortimenter alle Kundengruppen in die Lage versetzen, ihren gesamten Bedarf bei uns zu decken und sind darüber hinaus besonders für Spezialisten im Offroad-Bereich der richtige Ansprechpartner“, so die 27-jährige Produktmanagerin, die sich auch um strategische Dinge kümmert und die Zulassungszahlen und Kfz-Trends für die Gundlach’sche Lagerhaltung im Auge behalte. „Der Trend zu kleineren, weniger Treibstoff verbrauchenden SUVs ist zu erkennen und gerade in diesem Markt haben wir in der Kombination mit unseren Felgenmarken echte Mehrwerte für den Handel zu bieten“, so Katja Wunderlich weiter. Logischerweise seien interne Synergien nicht weit, die bei Reifen Gundlach mit der Komplettradmontage zu tun haben (die NRZ berichtete) und es dem Unternehmen ermöglichen, „höchstqualitative Kompletträder in irrem Tempo zu fertigen“.

Aber auch der Kundenservice sei wichtig und so sehe man sich immer auch als partnerschaftlicher Berater im Innen- und Außendienst. Mit der Konzentration auf das 4×4-, Offroad- und SUV-Segment stelle der Grossist einmal mehr seine technische Kompetenz unter Beweis und biete mit der Schlüsselstelle des „Off Road Center“ einen immer erreichbaren Anlaufpunkt mit enormer technischer Kompetenz. So sollen gezieltere Angebote und Kundenkontakte für mehr Absatz und Umsatz sorgen, so das Raubacher Unternehmen weiter. Positiver Nebeneffekt dabei: „Die Verkaufsberater im Servicecenter der Zentrale erhalten mehr vertriebliche Möglichkeiten geboten und können aus einem noch breiteren Portfolio an Marken zu marktgerechten Preisen verkaufen.“ Kombiniert mit den hauseigenen Rädermarken Advanti Racing und Com4Wheels sowie dem Logistiksystem von Reifen Gundlach sei man gut aufgestellt und werde die neue Ausrichtung auch auf der Offroad-Messe „Abenteuer & Allrad“ in Bad Kissingen vom 11. bis 14. Juni 2009 einer breiten Öffentlichkeit zeigen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.