Hankook Tire kann Umsätze weltweit deutlich steigern

Hankook Tire hat das Betriebsergebnis für das erste Quartal 2009 vorgestellt. Trotz anhaltend schwieriger Marktbedingungen gelang es dem Unternehmen, die negativen Zahlen des vergangenen Quartals zu revidieren. Hankook Tire meldet einen operativen Gewinn von 35,5 Milliarden Koreanische Won (20,9 Millionen Euro) sowie einen Umsatzanstieg von 13,8 Prozent auf 1,135 Billionen Won (668,9 Millionen Euro); der operative Gewinn im Vorjahresquartal lag noch bei 74 Milliarden Won. „Dank effizienten Kostenmanagements kehrt Hankook Tire der anspruchsvollen Wirtschaftslage zum Trotz in die Gewinnzone zurück und kann erste Signale eines sich erholenden Marktes senden“, heißt es dazu in einer Pressemitteilung. Im direkten Vorquartal hatte der koreanische Reifenhersteller noch einen operativen Verlust in Höhe von 3,3 Milliarden Won eingefahren. Die Exporte aus Korea sind im Jahresvergleich um 7,3 Prozent gestiegen, für die Regionen Nordamerika und Europa kann das Unternehmen sogar einen Anstieg der Ausfuhren von 19,9 bzw. 8,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr vermelden. Hankooks Reifenwerk im ungarischen Dunjauvaros – wichtigster Produktionsstandort für den europäischen Markt – konnte die Produktion gegenüber dem Vorjahresquartal um 24,7 Prozent und im Vorjahresvergleich sogar um 87 Prozent steigern.

Suh Seung-Hwa, Vorstands-Vorsitzender von Hankook Tire Co. Ltd., kommentiert das Ergebnis: „Dank hocheffizienter Ausgabenkontrolle und cleverer, zielgerichteter Marketingaktivitäten ist Hankook Tire im Jahr 2009 gegen den globalen Markttrend bereits wieder auf Wachstumskurs. Wir befinden uns in einer exzellenten Ausgangslage um unsere schon jetzt starke Markenreputation weiter zu steigern. Auch in Zukunft werden wir unser leidenschaftliches Bekenntnis zu Hochtechnologie und Spitzenleistung weiter bekräftigen. So wird es uns gelingen“, so Suh weiter, „unseren Erfolg in Wachstumsmärkten nachhaltig zu festigen und in etablierten Märkten weiter zu wachsen. Auch das ungebrochene Wachstum unserer Reifenproduktion in unserem neuen europäischen Reifenwerk in Ungarn seit dessen Eröffnung in 2007 macht uns stolz und zeigt, dass wir damit in der Lage sind uns immer besser auf den europäischen Markt einzustellen.“

Der Wettbewerbsdruck sei im Reifengeschäft traditionell hoch, ergänzt der CEO. „ Ausschlaggebend für unser weiteres Wachstum wird es auch in Zukunft sein, unser leistungsfähiges Kostenmanagement im Einklang mit unseren Forschungsinvestitionen zu entwickeln. Trotz der wirtschaftlichen Lage sehen wir dem Geschäftsjahr 2009, nicht zuletzt durch das positive erste Quartal, erwartungsfroh entgegen.“

Hankook Tire zeige sich auch für die weiteren Wachstumsaussichten im Jahr 2009 zuversichtlich und setzt sich mit 4,33 Billionen Won (2,552 Milliarden Euro) ein ambitioniertes globales Verkaufsziel. Das Unternehmen sei überzeugt, dieses Wachstumsziel unter anderem auf Grund seiner kontinuierlichen Investitionen in Technologie und Markenreputation zu erreichen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.