In Sachen Räder hat Excentric viel Neues zu bieten

,

„Auch in Zeiten der Wirtschaftskrise und ‚Abwrackprämie’ ist das Auto das Statussymbol der Deutschen“, sagt Wolfgang Jansen, geschäftsführender Gesellschafter der abgesehen vom Verkauf beispielsweise handpolierter Edelstahlteile für den SUV-Markt, Tieferlegungsfedern oder Spurverbreiterungen bzw. Fahrwerken auch auf das Angebot exklusiver Räderlinien spezialisierten Excentric GmbH. Zum Angebotsportfolio des in Bremen beheimateten Unternehmens gehören in diesem Segment eigenen Aussagen zufolge über 50 Raddesigns, mit denen nahezu alle Fahrzeuganbindungen abgedeckt werden können.

Ganz neu im Lieferprogramm ist beispielsweise das „Truck“ genannte Rad in 11×23 Zoll für Luxus-SUVs vom Schlage eines Audi Q7, BMW X5/X6, Range Rover, VW Touareg oder Porsche Cayenne. Lieferbar ist das neue Rad laut Jansen ab etwa Mitte/Ende Juni. Mit dem „Katana“ getauften dreiteiligen Rad mit „Radinox“-Außenbett haben die Bremer ein weiteres Eisen für die Rädersaison 2009 im Feuer. Erhältlich in Dimensionen angefangen bei 7×18 Zoll bis hin zu 12,5×21 Zoll soll dieses Modell das Excentric-Programm für den anspruchsvollen Kunden nach oben hin abrunden. „Das äußere Felgenbett besteht bei diesem Rad aus einem ‚Spezialmetall’ – dem sogenannten ‚Radinox’. ‚Radinox’ ist ein extrem harter und leichter Edelstahl. Leichte Anfahrschäden können so im Handumdrehen herauspoliert werden, und die Felge schaut aus wie neu“, heißt es vonseiten des Unternehmens.

Zu den neuen „Truck“- bzw. „Katana“-Rädern kommen noch die „Mauris“ und „Torino“ genannten Modelle, die in Dimensionen von 17 bis 19 Zoll respektive 18 bis 20 Zoll bei den Bremern geordert werden können. „Das ‚Torino’-Rad verkaufen wir sehr gut“, sagt Jansen unter Verweis darauf, dass dieses Leichtmetallrad ebenso wie das Design „Mauris“ aus der italienischen Felgenschmiede Eltex stamme und beide Modelle für nahezu alle Fahrzeugtypen vom Fiat 500 bis hin zum VW Bus erhältlich seien.

Über Neuheiten rund um ihr Räderangebot informieren die Bremer übrigens regelmäßig mit einem Newsletter, der auf elektronischem Wege – sprich: per E-Mail – an die Kunden versandt wird. Immerhin zählt die Excentric GmbH rund 4.500 Käufer zu ihrem festen Kundenstamm, wie Jansen im Gespräch mit der NEUE REIFENZEITUNG weiter erklärt. Ergänzt wird das Informationsangebot rund um die Räder des Unternehmens durch einen gerade erst zu Beginn der Saison neu aufgelegten 20-seitigen Räderkatalog oder die Firmenwebsite unter der Adresse www.excentric.de.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.