Beitrag Fullsize Banner NRZ

Toyos „Umweltreifen“ Proxes Ne kommt jetzt auch nach Europa

Vor wenigen Monaten hat Toyo den Reifentyp „Proxes Ne“ im Heimatland Japan, in dem er auch in zwei Fabriken und aktuell in vier Größen gefertigt wird, eingeführt. Jetzt steht die Einführungsphase des als umweltfreundlich eingestuften Reifens auch in Europa bevor: Geplant sind erst einmal bis zu sechs Größen – unter anderem für den Smart, wann der neue Reifentyp genau in Deutschland erhältlich sein wird, ist noch nicht bekannt. Der Proxes Ne sei nicht nur umweltfreundlich, weil rollwiderstandsoptimiert und damit treibstoffsparend, wie das Unternehmen auf seiner europäischen Internetseite wissen lässt, sondern verringere Kohlendioxidemissionen bereits während des Herstellungsprozesses: Denn erstmalig kommt bei einem Reifen eine recycelte Polyester-Karkasslage zum Einsatz.

Dank des bei Teijin Fibers entwickelten Recyclingmaterials Ecocircle verbessere sich der Rollwiderstand gegenüber dem bekannten Standardreifentyp Proxes CF1 um 15 Prozent, heißt es bei toyotires.eu. Aber auch im Nasshandling sei der Reifen hervorragend, was auf eine Technologie zurückgeführt wird, die das Unternehmen „T-mode“ nennt. Auch sei es durch verschiedene Maßnahmen gelungen, für ein niedriges Geräusch und einen hohen Abrollkomfort zu sorgen. Für den Proxes Ne werden zwei Profilvarianten bereit gehalten, wobei die Abweichung beider Laufstreifen ab Serie 55 erfolgt.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.