Abwrackprämie lässt in Großbritannien auf sich warten

Auch in Großbritannien wird derzeit heftig über die Einführung einer “Abwrackprämie” diskutiert. Während entsprechende Maßnahmen in Deutschland, Frankreich, Italien und anderen Ländern die Absatzzahlen bei Neuwagen deutlich in den Höhe getrieben haben, kann sich die britische Regierung derzeit noch nicht entscheiden. Insbesondere das Finanzministerium scheut offenbar die hohen Ausgaben, die mit einer solchen Maßnahme verbunden sein würden. Dem aktuellen Entwurf der Regierung zufolge soll ein Neuwagenkäufer einen Nachlass in Höhe von 2.000 Pfund erhalten, wenn er im Gegenzug sein neunjähriges Auto verschrotten lässt. Während in Deutschland die Zulassungszahlen im März um 40 Prozent anstiegen, gingen sie in Großbritannien krisenbedingt um 30 Prozent zurück.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.