Malhotra aus Indien startet Radialreifenfertigung

,

Es gibt nicht viele Unternehmen, denen der Sprung aus der Runderneuerungs- in die Neureifenbranche gelungen ist. Malhotra Rubbers Ltd. aus Indien hingegen hat vor über 50 Jahren mit der Herstellung von Kaltlaufstreifen und Zubehör für die Runderneuerung begonnen und erst Ende der 1970er Jahre mit der Herstellung von Neureifen. Seit fünf Jahren stellt das indische Unternehmen sogar Nutzfahrzeugreifen in radialer Bauweise für den lokalen Markt her. Es sind zu allererst die Kaltlaufstreifen, die unter dem Namen „Malhotra“ auch in Europa angeboten werden, die den Schwerpunkt im Angebot an Runderneuerungsprodukten des indischen Unternehmens bilden. Darüber hinaus, so betont Monit Malhotra während der Tyrexpo Asia in Singapur, liefere das gleichnamige Familienunternehmen mittlerweile auch Material für die in Indien nicht besonders weit verbreitete Heißrunderneuerung an. Natürlich gehören auch Bindegummi, Reparaturpflaster und Ähnliches ins Sortiment.

Nach dem Malhotra 1978 mit der Fertigung von Neureifen begann, hat sich das Sortiment stark erweitert. Heute verfügt das Unternehmen über zahlreiche Landwirtschafts-, Industrie-, EM- und Kleinreifen. Auch Lkw- und Llkw-Reifen gehören heute zum festen Bestandteil des Sortimentes. Allerdings sind diese Reifen in der Regel diagonaler Bauweise. Nicht vor 2003 begann Malhotra erste Llkw-Reifen in radialer Bauweise zu fertigen, was laut Direktor Monit Malhotra eine beträchtliche Weiterentwicklung des Know-hows darstellt.

Dabei ist der Radialisierungsgrad in Indien bei Nutzfahrzeugreifen heute immer noch nicht auf westlichem Niveau angekommen. Bei schweren Nutzfahrzeugreifen dürfte er aktuellen Schätzungen zufolge bei rund 20 Prozent liegen, bei Llkw-Reifen sogar noch etwas darüber. Folglich sei es aber wichtig gewesen, möglichst frühzeitig auf die neuen technischen Anforderungen des indischen Marktes an die Reifenhersteller zu reagieren, bevor chinesische Importeure den indischen Nutzfahrzeugreifenmarkt in weiten Teilen übernehmen.

Die beiden radialen Llkw-Reifen MR-005 und MR-014 werden allerdings derzeit nur auf dem heimischen Markt vertrieben, so der Direktor weiter. Dennoch habe das Unternehmen gerade während der vergangenen vier bis fünf Jahre in Europa Fuß fassen können. Heute exportiere die Malhotra Rubbers Ltd. ihre Reifen und ihr Runderneuerungsmaterial in 68 Länder und wolle künftig insbesondere am Ausbau der europäischen Marktposition arbeiten. „Wir haben heute eine europäische Produktrange“, so Monit Malhotra abschließend.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.