Bridgestone erweitert China-Fabrik um 50 Prozent

Hoffnungsfroh stimmende Nachrichten in Zeiten der Krise sind selten, lassen aber aufhorchen. So etwa durch Bridgestones Bekanntmachung, die Reifenfabrik im chinesischen Wuxi innerhalb der kommenden zwei Jahre für rund 98 Millionen US-Dollar ausbauen zu wollen. Mittel- bis langfristig erwarte der japanische Reifenhersteller in China eine zunehmende Nachfrage nach radialen Pkw-Reifen. Darauf werde Bridgestone Wuxi Tire nun bis Ende 2011 vorbereitet, in dem dort die Kapazitäten um rund 50 Prozent gesteigert werden. Aktuell können dort rund 7.800 Reifen pro Tag gefertigt werden. Nach der Expansion seien dies rund 12.000. Die Anträge für die Werkserweiterung seien bereits an die zuständigen chinesischen Behörden gegangen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.