Keegan stimmt Goodyear-Aktionäre auf Durchhalten

Anlässlich der gestrigen Aktionärsversammlung in Akron (Ohio/USA) gab sich Goodyears Chairman und CEO Robert J. Keegan zuversichtlich, man werde auch in Zeiten, die große wirtschaftliche Herausforderungen mit sich bringen, durch Leistung bestehen. Der US-Reifenkonzern könne dabei nicht nur auf “ein erfahrenes Führungsteam, eine nachweisliche Erfolgsgeschichte, die auf starken Strategien und neuen, erfolgreichen Produkten beruht”, vertrauen. Sondern auch die Maßnahmen, die das Unternehmen zur “Verbesserung seiner Kostenstrukturen und Stärkung seiner Cash-Situation” ergriffen habe, werden dabei helfen, Goodyear stärker aus der aktuellen Situation hervorgehen zu lassen. Keegan machte “drei besondere Felder” aus, die dabei helfen sollen, Goodyear “auf dem Weg zum Erfolg” zu halten. Dies seien “marktführende Produkte, eine starke Marke sowie das beste Vertriebsnetz” einerseits, dann die “verringerten Kosten” sowie zu guter Letzt ein verbessertes “Cash-Management”. Gerade in Bezug auf die Kosten kündigte Keegan an, weiterhin “Goodyears Kostenstruktur aggressiv an die heutigen, geringeren Absatzvolumina im Markt” anzupassen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.