Frankreich profitiert von eigener Abwrackprämie

Donnerstag, 2. April 2009 | 0 Kommentare
 

Während der französische Automobilmarkt in den vergangenen Monaten vergleichsweise stark leiden musste und die Absatzzahlen der Hersteller seit Oktober ständig im Minus lagen, standen die Zulassungszahlen in Deutschland klar unter dem positiven Zeichen der Umweltprämie. Durch die Ausweitung der französischen Umweltprämie von 300 auf 1.000 Euro und auf Fahrzeuge mit einem CO2-Ausstoß bis 160 Gramm pro Kilometer (bisher 130 Gramm) wurden im März nun erstmals wieder mehr Autos in Frankreich neu zugelassen als im Vorjahresmonat.

Bis zu 40 Prozent der Zunahme bei den Neuzulassungen (8,1 Prozent) sei auf die Umweltprämie im Nachbarland Deutschlands zurückzuführen, so der Automobilherstellerverband CCFA. Dennoch ergebe sich für das erste Quartal des Jahres immer noch ein Rückgang bei den Neuzulassungen in Höhe von 3,9 Prozent. Der Verband sieht den Abwärtstrend nun allerdings gestoppt und hofft darauf, dass Frankreich jetzt wieder regelmäßig zu den wenigen Ländern gehört, die – wie Deutschland – durch positive Meldungen vom Automobilmarkt auf sich aufmerksam machen können.

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *