Giti Tire Europe künftig unter neuer Führung

Die Leitung von Giti Tire Europe geht nach knapp dreieinhalb Jahren in neue Hände über. Wie General Manager Wim Reijmerink im Gespräch mit der NEUE REIFENZEITUNG erläutert, wolle er sich zum Ende des kommenden Monats offiziell aus dem Unternehmen zurückziehen, dessen Leitung er direkt nach Gründung von Giti Tire Europe zum 31. Dezember 2005 übernommen hatte. Wie Reijmerink, der am 27. April seinen 57. Geburtstag feiert, betont, sei es eine „persönliche Entscheidung“ gewesen und habe nichts mit der wirtschaftlichen Situation zu tun. „Wir hatten ein durchaus gutes Jahr 2008 und konnten unsere Absätze bei Lkw-Reifen und Pkw-Reifen halten“, so der scheidende General Manager weiter. Reijmerink wolle es nach beinahe 40 Berufsjahren künftig „ruhiger angehen“ lassen, stehe Giti Tire Europe allerdings weiterhin zur Verfügung.

Ab Mai wird die europäische Dependance des chinesischen Reifenherstellers dann von einem Doppelgespann geleitet. Während sich Marketing Director Michael Andre um die Unterstützung der europäischen Vertriebspartner bei der Vermarktung von Pkw-Reifen verantwortlich kümmern werde, soll Marketing Director Richard Lyons dies für Lkw-Reifen tun. Beide berichten an Herve Richert, den International Sales & Marketing Director bei Giti Tire in Singapur, der Holdinggesellschaft.

Bei Giti Tire Europe gibt es indes weitere Veränderungen. Während die europäische Tochtergesellschaft des chinesischen Reifenherstellers in Sachen Marketing umfangreich aktiv ist und sich hier noch stärker engagieren will und somit die produktseitigen Aktivitäten der verschiedenen nationalen Vertriebspartner wie etwa Reifen Gundlach in Deutschland oder HD Romney International/Compass Group in Großbritannien unterstützt, aber – wie oben bereits betont – ganz bewusst keine eigenen Vertriebsaktivitäten aufbauen will, hat sich dieser Geschäftszweck mit Bezug auf den britischen Markt nunmehr geändert. Wie General Manager Europe Wim Reijmerink im Gespräch mit der NEUE REIFENZEITUNG betont, sei dort kürzlich die Gesellschaft Giti Tire (UK) Ltd. in Sandbach bei Manchester gegründet worden. Diese Tochtergesellschaft soll sich künftig unter der Leitung von Richard Lyons, der neben seiner Funktion als Marketing Director für Lkw-Reifen auch Country Manager für Großbritannien ist, direkt um den Absatz von Lkw-Reifen in Großbritannien kümmern. Der Grund für die offensichtliche Abweichung von den ursprünglich formulierten Zielen sei der Umstand, dass sich der britische Vertriebspartner HD Romney International/Compass Group vorwiegend um den Vertrieb von Pkw-Reifen in Großbritannien kümmert. Das Unternehmen Giti Tire Europe hingegen legt ganz bewusst einen der Schwerpunkte seiner Tätigkeit auch auf Lkw-Reifen und hat seit 2007 sogar einen eigenen Flottenservice unter der Bezeichnung „Giti Assist“ aufgebaut und ist in Sachen Runderneuerung von Lkw-Reifen aktiv (Reiff, Reutlingen vermarktet demnach nicht nur neue Lkw-Reifen der Marke GT Radial sondern runderneuert diese auch in der eigenen Fabrik). In Ermangelung eines starken Partners für die Vermarktung von Lkw-Reifen in Großbritannien habe man sich entschlossen, Giti Tire (UK) Ltd. zu gründen und den Vertrieb direkt zu übernehmen.

Die Gründung dieser eigenen Vertriebsgesellschaft in Großbritannien sei indes keine Vorlage für weitere solche Tochtergesellschaften auf anderen Märkten wie beispielsweise Deutschland. Die Entscheidung sei der besonderen Situation in Großbritannien geschuldet und werde nicht auf andere Länder übertragen, betont der scheidende General Manager. In Deutschland etwa habe man mit Reifen Gundlach einen kompetenten Vertriebspartner, der gleichermaßen bei der Vermarktung von Pkw-Reifen und Lkw-Reifen der Marke GT Radial aktiv und erfolgreich sei. Zur Unterstützung der Absatzaktivitäten auf dem deutschen Reifenmarkt hat Giti Tire Europe darüber hinaus seit Neuestem zwei neue Mitarbeiter. Franz Kruse (vormals bei Kumho) wird sich demnach um das deutsche Geschäft mit Pkw-Reifen kümmern, wärhend Heinz Deidenbach (vormals Reifen Gundlach) sich um das deutsche Ersatzmarktgeschäft mit Lkw-Reifen kümmert.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.