GDHS mit neuem browserbasierten Felgenberatungssystem auf TWB

Wenn vom 30. April bis zum 3. Mai wieder die Tore zur Tuning World Bodensee öffnen, ist auch die GDHS wieder mit von der Partie. Dabei will sich die Handelsgesellschaft insbesondere als Premio Reifen + Autoservice und einige Neuheiten präsentieren. Wie schon zum „Tuningwelt“ in Berlin (Mitte Februar) werden auch am Bodensee wieder zahlreiche Partner am Messestand der GDHS vertreten sein. Premio Reifen + Autoservice wird auf der Tuning World Bodensee die neuesten Produkte und Dienstleistungen mit seinen angeschlossenen Partnern präsentieren, heißt es dazu in einer Veröffentlichung. Das eigene, fachkundige Personal werde dafür sorgen, dass die Messebesucher umfangreiche Informationen und Beratungen erhalten. Darüber hinaus biete der in der Szene seit Jahren bekannte „Premio-Tuning-Katalog“ einen umfassenden Überblick über qualitativ hochwertige und gleichzeitig preiswerte Felgen sowie das gesamte Tuningzubehör.

Direkt am Stand werden die Premio-Mitarbeiter während der Tuning World Bodensee das GDHS-Felgenberatungssystem vorstellen – „ein Alleinstellungsmerkmal auf dem Markt“, betont das Unternehmen. Damit könnten sich Interessierte an zwei Terminals auf der Messe oder zu Hause am eigenen Bildschirm verschiedene Felgen am eigenen Fahrzeug ansehen. Die Datenbank umfasse nahezu alle Fahrzeuge, die auf den Straßen unterwegs seien. So könne virtuelles Tuning die Kaufentscheidung erleichtern und die Zufriedenheit der Kunden garantieren.

Das Felgenberatungssystem ist aktuell in einer neuen Version verfügbar. In der Überarbeitung seien erstmals die Verfügbarkeiten von Rädern und Reifen direkt integriert. Der Datenbestand der GDHS werde dabei live per IMAP-Server aktualisiert und ermögliche sogar einen Durchgriff auf die Herstellerbestände. Zu Felgen und Reifen seien jetzt mehr Detailinformationen verfügbar. Außerdem habe der Nutzer die Möglichkeit, Kompletträder zu konfigurieren. Zusätzlich sei die Grundstruktur an Fahrzeugen überarbeitet worden. Auf der Basis von Karosserievarianten sei jetzt eine bessere Bedienung gewährleistet, heißt es weiter. Auch die visuelle Tieferlegung des Fahrzeugs sei nun möglich.

Für Händler und Kunden biete die neue Version den Vorteil, dass sie vollständig browserbasiert funktioniere. Damit müssten keine Programme auf dem Rechner installiert und auf dem neuesten Stand gehalten werden. Ein Internetanschluss und ein gängiger Internetbrowser reichten für die Nutzung aus.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.