Staatsanwaltschaft will gegen Michelin ermitteln

Die Staatsanwaltschaft in Paris teilte laut Reuters mit, dass gegen Michelin eine Untersuchung wegen Steuerbetrugs eingeleitet werden soll. Bei dem Vorwurf geht es offenbar um ein Bankkonto in Liechtenstein bei der Bank LGT. Entsprechende Vorwürfe werden vom französischen Reifenhersteller indes auch “formal dementiert”, so die Agentur weiter. Neben Michelin stehen auch Total und Adidas im Fokus der Pariser Staatsanwaltschaft wegen des Verdachst auf Steuerbetrug.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.