Tyrexpo Asia: Lebenszeichen der Reifenbranche

Die Tyrexpo Asia, die vergangene Woche in Singapur stattfand, hat ein Lebenszeichen der Reifenbranche von sich gegeben. Während allerorten von der Finanz- und Wirtschaftskrise und deren Folgen für die Reifenbranche gesprochen wird, zeigten sich Aussteller der Tyrexpo durchaus zuversichtlich, was ihre Zukunftsaussichten betrifft. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es ganz klar die Hersteller und Anbieter von Reifen und Produkten sind, die in der Regel im Budget- bzw. im Econonmy-Segment der Märkte angeboten werden – also Eigenmarken und günstige Importware aus dem Fernen Osten –, denen die Krise in die Hände spielt. Endverbraucher sparen beim Ersatzbedarf, der Absatz von Neuwagen bricht ein – folglich leiden die Premiumanbieter überproportional unter der aktuellen Wirtschaftssituation. Aussteller und Besucher der Tyrexpo Asia hingegen spielen in einer anderen Liga und sind dort ganz offenbar nicht unglücklich. Da macht es auch wenig aus, dass in diesem Jahr mit 2.985 Besuchern rund fünf Prozent weniger kamen, als noch zur Tyrexpo Asia in 2007. Dabei lobten einige der 135 Aussteller gegenüber der NEUE REIFENZEITUNG stets die Qualität der Besucher, die wichtiger als deren Anzahl sei. Einen ausführlichen Bericht über die Tyrexpo Asia 2009 können Sie in unserer Mai-Ausgabe lesen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.