Kurzarbeit für Michelin-Standort Bad Kreuznach beantragt

Donnerstag, 26. März 2009 | 0 Kommentare
 

Der Reifenhersteller Michelin hat zum 1. April und wie in solchen Fällen meist üblich für sechs Monate Kurzarbeit für seinen Standort Bad Kreuznach beantragt, wie Thomas Hermann, Kommunikationsleiter der deutschen Dependance des französischen Konzerns, der NEUE REIFENZEITUNG mitgeteilt hat. Betroffen davon seien 300 der insgesamt 1.

600 Beschäftigten an dem Standort. “Es geht hierbei nur um den Bereich Halbfabrikate, die Reifenproduktion läuft weiter normal”, so Hermann. Für die betroffenen Mitarbeiter bedeute dies, dass sie etwa vier bis fünf Tage pro Monat weniger arbeiten müssten als sonst – diese Zeit soll allerdings für Qualifizierungsmaßnahmen genutzt werden.

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *