Gleich drei Männer werden „Highway Hero“ des Monats Februar

Dominik Schlosser, Hachem Rami und Richard Voichtleitner retteten einen rumänischen Lkw-Fahrer auf der A3 vor dem Flammentod, nachdem er mit seinem Fahrzeug die Leitplanke durchbrochen hatte und eine etwa 40 Meter tiefe Böschung hinuntergerutscht war. Für diesen selbstlosen Einsatz wurden die drei Männer von Goodyear und dem Automobilclub von Deutschland (AvD) als „Highway Hero“ des Monats Februar ausgezeichnet. „Es ging alles so rasend schnell. Als ich sah, dass der Lastwagen von der Straße abkam, hatte ich einfach keine Zeit, Angst zu haben, oder mir zu überlegen, was ich tun sollte. Ich folgte meiner inneren Stimme, stoppte den Wagen und rannte auf das Wrack zu“, erzählt Dominik Schlosser. Am Vormittag des 27. Januar 2009 auf der Autobahn A3 kurz vor der Anschlussstelle Helmstadt nahe Würzburg war an der Zugmaschine eines mit Metallteilen beladenen Lastwagens aus Osteuropa ein Reifen geplatzt. Das Fahrzeug brach sofort nach rechts aus, durchbrach die Leitplanke und rutschte die etwa 40 Meter tiefe Böschung hinunter. Unten knallte der Sattelzug gegen einen Entwässerungsgraben und das Fahrerhaus knickte ein. „Schon als der Laster durch die Leitplanke raste, dachte ich, das wird schlimm“, erinnert sich Hachem Rami, der zusammen mit Voichtleitner Schlosser den Lkw-Fahrer aus dem zertrümmerten Führerhaus befreiten, bevor es in Flammen aufging.

„Wir schlugen mit einem Metallteil die Scheibe ein und zogen den Mann zusammen heraus“, erzählt Voichtleitner. Nachdem sie den Fahrer des Lkw etwa zehn Meter vom Unfallwrack weg getragen hatten, fing das stark deformierte Führerhaus Feuer. Hätten die drei Männer nicht sofort entschlossen gehandelt, wäre der rumänische Fahrer wohl den Flammen zum Opfer gefallen. Durch das gemeinsame, uneigennützige Eingreifen der drei Retter konnte der schwer verletzte Rumäne mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden. Sie gehören damit nun zu den „Verkehrshelden“, die Monat für Monat von Goodyear und dem AvD für ihren Einsatz geehrt werden. Am Ende des Jahres wählt eine Fachjury aus allen Monatsgewinnern den „Highway Hero des Jahres 2009“, der neben der Auszeichnung einen von Seat Deutschland zur Verfügung gestellten Ibiza Sport 1.6 16V im Gesamtwert von über 18.000 Euro erhält. Jeder, der sich um den Titel Highway Hero bewerben möchte, hat auf der Internetseite www.highwayhero.de die Möglichkeit dazu. Dort können nicht nur der eigene außergewöhnliche Einsatz, sondern auch die selbstlosen Taten anderer geschildert werden. Schriftliche Bewerbungen nimmt Goodyear unter der Adresse Goodyear Reifen GmbH, Abteilung Kommunikation, Stichwort „Highway Hero“, Xantener Straße 105, 50733 Köln entgegen – oder per Telefon unter 0221/97666-494 bzw. per Fax an 0221/97666-9324. Jedem, der einen „Highway Hero“ meldet, verspricht Goodyear ein kleines Dankeschönpaket.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.