Partikelfilter von Pirelli im Einsatz auf 900 Bussen der Region Piemont

In der italienischen Region Piemont hat Pirelli Eco Technology damit begonnen, knapp 900 Busse mit Partikelfiltern des Unternehmens auszurüsten. Damit sollen die Partikelemissionen (Ruß) der Fahrzeuge um mindestens 90 Prozent reduziert werden und deren Ausstoß an Stickstoffdioxid um die Hälfte. Diese Maßnahme wird von der öffentlichen Hand mit einer Summe in Höhe von sieben Millionen Euro gefördert, sodass die Busse statt wie bislang der Schadstoffklasse Euro 2 anzugehören zukünftig die Euro-5-Norm erfüllen. Man verspricht sich allein in der Stadt Turin eine Verminderung der Partikelemissionen um jährlich 19 Tonnen und bezogen auf die gesamte Region Piemont um 44 Tonnen im Jahr. Ende Februar waren bereits rund 270 der 879 Busse umgerüstet. “Die Wahl der Region Piemont belegt den Nutzen der von Pirelli zur Reduzierung der Partikelemissionen im öffentlichen Nahverkehr entwickelten Filtertechnologie”, ist Bruno Tronchetti Provera, CEO bei Pirelli Eco Technology, überzeugt.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.