Schaeffler erhält mehr finanziellen Spielraum durch Zwischenfinanzierung

Donnerstag, 12. März 2009 | 0 Kommentare
 

Die Schaeffler-Gruppe hat sich mit ihren Kreditgebern über eine Zwischenfinanzierung geeinigt. Wie Die Welt schreibt, sicherten die fünf beteiligten Banken um die Royal Bank of Scotland und die Commerzbank dem angeschlagenen Familienunternehmen aus Herzogenaurach weitere Kapitalhilfen zu, durch die die Liquidität bis Anfang 2010 gesichert sein soll, beruft sich das Blatt auf Insider. Bislang war damit gerechnet worden, dass der Automobilzulieferer wegen Umsatzeinbußen und monatlichen Zinszahlungen in Höhe von rund 70 Millionen Euro schon in den kommenden Wochen in eine kritische Situation geraten könnte.

Weder das Unternehmen noch die beteiligten Banken wollten die Informationen kommentieren. Unklar sei auch, welche Zugeständnisse und Sicherheiten die Banken im Gegenzug von Schaeffler erhalten. Die Zeitung schreibt nichts über die Höhe der Zwischenfinanzierung.

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *