Falken wieder Sponsor der „24 Stunden“ auf dem Nürburgring

Drei Jahre hat die vom japanischen Sumitomo-Management verordnete Zwangspause gedauert, was das Sponsoring des „ADAC Zurich 24h“-Rennens auf dem Nürburgring betrifft. „Doch jetzt sind wir wieder dabei und die größte Motorsportveranstaltung der Welt läuft wieder unter den blauen Falken-Flaggen“, schreibt das Unternehmen in einer Pressemitteilung zur offiziellen Partnerschaft. Ob die Ausstattung der 20 attraktiven Grid-Girls vor dem Start, Streckenbanden, Inboard-Kameras, TV-Reports, Programmheft, Eintrittskarten, On-Line-Redaktion oder der Auftritt der Miss-Tuning – Falken werde vom 21. bis zum 24. Mai 2009 beim 24-Stunden-Rennen am Nürburgring wieder omnipräsent sein. Für viele der eingefleischten Falken-Fans sei die Veranstaltung das absolute Highlight, „denn schließlich hat Falken seit 1999 entscheidend zur Popularität des Rennens beigetragen“.

Natürlich sei auch das Falken-Motorsport-Team mit dem Nissan Z33 wieder am Start. Motor und Antrieb wurden von Nismo einer gründlichen Revision unterzogen und dabei stärker und standfester gemacht. Durch das neue Reglement, das das Feld enger zusammen rücken lassen wird, rechne man sich bei Falken gute Chancen auf einen Platz unter den Top 20 aus. Noch sei das Fahrerteam nicht ganz komplett, denn neben den bereits verpflichteten Piloten Tetsuya Tanaka, Kazuki Hoshino und Peter Dumbreck ist der vierte Platz noch vakant. „Das japanisch-deutsche Falken-Team freut sich auf das Wiedersehen mit allen Fans am 21. Mai an der Nordschleife.“

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.