Schon mal was von „Karizzma“ gehört?

Motorsport pur will das neue Barracuda-Rad der Aerotechnik Fahrzeugteile (Stein am Rhein/Schweiz) auf die Straße bringen. Zehn filigrane Y-Speichen prägen das Erscheinungsbild der Karizzma genannten Felge, die in den Dimensionen 7,5×17, 8×18, 9×18, 8,5×19 und 9,5×19 Zoll für Vier- und Fünflochanwendungen angeboten wird. Die Ausführung Matt-Black PureSports kommt mit mattschwarzer Oberfläche, nur der Ring ums Emblem auf der Radnabe ist chrompoliert. Das Gegenstück zum ganz in Mattschwarz gehaltenen Modell ist die Variante Matt-Black/Polished PureSports, bei der die Front glanzgedreht ist, während die Speichenseiten einen deutlichen mattschwarzen Kontrast bilden. Das bringt nicht nur die sehr schlanken Streben zur Geltung, sondern betont außerdem die tief versenkte Radmitte.
Das weit ins Felgeninnere gezogene Radzentrum ermöglicht die Verwendung großer Bremsanlagen, weil der Abstand zwischen Felge und Bremssattel, das X-Maß, großzügig angelegt ist. Damit sieht das Karizzma nicht nur aus wie eine Rennsportfelge. Im Gegensatz zu den meisten anderen Rädern in Sportoptik kann das neue Rad durchaus an entsprechenden Fahrzeugen eingesetzt werden. Für die individuelle Gestaltung werden verschiedene ColorTrims angeboten. Ein schmaler, einfarbiger Streifen zieht sich dann über den äußersten Rand der Felge und schafft eine optische Trennung von Rad und Reifen. Die Auswahl von 26 Farbvarianten dürfte garantieren, dass jedes Rad auf die Fahrzeugfarbe und den Geschmack des Fahrers abgestimmt werden kann.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.