BBS startet ins Frühjahr

BBS legt unter dem Namen „Forged Individual“ eine neue Serie von Spitzenmodellen auf. Das bisher beliebteste BBS-Design „CH“ – eine Referenz an die Champions des Motorsports – gibt es nun auch in 20 Zoll. Das CS-Rad schließlich markiert als einteiliges Gussrad das neue Einstiegsmodell in die BBS-Welt.

Beim „Forged Individual“ handelt es sich um Schmiedefräsräder. Die einteilige Leichtbaukonstruktion erlaubt Werte wie etwa  7,4 Kilogramm für ein Porsche-Rad in 8,75×19 Zoll. Kern des Leichtbaukonzeptes ist ein geschmiedeter Rohling aus hochfestem Aluminium, wobei eine spezielle Schmiedelegierung zum Einsatz kommt. Ferner sorgt ein rotationsgewalztes Innenbett für Stabilität bei geringer Masse. Die hinterfrästen Speichen tragen ebenso zur Gewichtsoptimierung bei. Das CNC gefräste Design ermöglicht eine eigene Ausprägung für jede Fahrzeugplattform. Es ist buchstäblich aus dem Vollen gefräst. Das hochflexible Fertigungsmodell erlaubt auch individuelle Oberflächen, z. B.  keramikpoliert wie die Bugatti-Serienräder von BBS. Die Keramikpolitur ergibt einen massiven Tiefenglanz und zählt zu den derzeit hochwertigsten Oberflächenvergütungen von Leichtmetallrädern. Möglich sind weiterhin Sonderfarben mit diamantbedrehten Sichtflächen sowie individuelle Laserbeschriftungen. Die ersten Zulassungen sind für verschiedene Modelle von BMW, Ferrari und Porsche erfolgt.

Mit rotationsgewalztem Innenbett für hohe Stabilität bei geringer Masse bringt die CH-R-Serie Motorsportgene auf die Straße. Hinterfräste Speichen zur Gewichtsoptimierung gehören ebenso dazu wie Laserbeschriftung; ein auswechselbarer Edelstahl-Anfahrschutz sorgt für mehr Alltagstauglichkeit. Bisher liegen schon Freigaben für Audi, BMW und Mercedes vor. Brillantsilber oder schwarz lackiert und hochglänzend diamantbedreht steht das CS-Rad vom Start weg für Alfa Romeo, Audi, BMW, Honda, Mercedes, Opel, Saab und Toyota zur Verfügung.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.