Kumho und Uwe Nittel veranstalten Rallyeschule „Drift & Drive“

Für Motorsportbegeisterte bietet sich oftmals selten die Gelegenheit, sich selber hinter das Lenkrad eines Rallye- oder Formel-Fahrzeugs zu setzen. Rallye- und Mitsubishi-Werksfahrer Uwe Nittel ist seit zehn Jahren mit seiner Rallyeschule „Drift & Drive“ aktiv und bietet Interessierten die Gelegenheit, sich am finnischen Polarkreis auf Mitsubishis Vorzeigemodell „Lancer Evolution X“ in extremen Driftwinkeln mit völlig vereisten Kurven zu messen. Die passenden Spikereifen für ein entsprechendes Extremvergnügen liefert Kumho. Kürzlich lud der Reifenhersteller einige Gäste aus dem Handel ins finnische Rovaniemi, um mit Rallye-Vizeweltmeister Uwe Nittel das Kurvenverhalten und den Driftwinkel eines Supersportlers wie dem Lancer Evo zu optimieren.

 
Mitbringsel von der Rallyeschule sind Fahrtipps für den richtigen Drift, wichtig dabei: „Grip geht vor Linie“, werden die Teilnehmer instruiert

Uwe Nittel, des seit Ende der 1980er Jahre im Motorsport aktiv ist und seither zahlreiche internationale Wettbewerbe bestritten und Titel eingefahren hat, lädt seit 1999 Extremsportler der besonderen Art in seine Rallyeschule „Drift & Drive“ ein. Sommers geht es nach Dubai, um dort mit aggressiven Offroadern die Herausforderungen einer Wüstenetappe zu meistern. Im Winter dann steht Rovaniemi, Finnland, auf dem Reisekalender der Rallyeschule, für die sich jeder Hobbyfahrer und Motorsportbegeisterte für ein Wochenende einschreiben kann. Damit die kleine ‚Schulklasse’ sicheren Spaß auf den zahllosen Rundkursen bei Rovaniemi hat, stellt der Werksfahrer ihr neueste Mitsubishi-Modelle vom Typ Lancer Evolution X, die auf 17 Zoll großen Kumho-Reifen (auf BBS) mit sogenannten Schwedenspikes stehen. Damit, so Nittel, komme der innovative Allradantrieb des Klasse-N-Fahrzeugs aus der Rallye-WM mit knapp 300 PS erst richtig zur Geltung und sorge für eine optimale Kraftübertragung, auch auf vereister Straßen und zugefrorenen Seen.

Interessenten erfahren mehr zu den Konditionen einer entsprechenden Reise unter www.drift-and-drive.de.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.