UK-Recycler TyreGenics unter Insolvenzverwaltung

Montag, 2. Februar 2009 | 0 Kommentare
 

Das erst im Sommer 2007 in Betrieb genommene Reifenrecyclingwerk von TyreGenics Ltd. im walisischen Baglan (bei Port Talbot) ist insolvent. Ob die Anlage noch weiter betrieben und die 20 verbleibenden Arbeitsplätze gesichert werden können, muss ein Insolvenzverwalter nun herausfinden.

TyreGenics hatte im Juli 2007 begonnen, mit flüssigem Stickstoff schockgefrorene Altreifen zu zerkleinern. Die Installation dieses innovativen Recyclingverfahrens hatte die Jointventurepartner rund vier Millionen Pfund gekostet. Bereits im Dezember mussten 14 Mitarbeiter entlassen werden, nachdem die Nachfrage nach dem Reifengranulat deutlich zurückging.

Die Inhaber hatten damals noch versichert, mit einer weiteren hohen Investition auch technische Schwierigkeiten im Recyclingwerk in den Griff zu bekommen. Der Insolvenzverwalter sagte lokalen Medien zufolge, man sei optimistisch, dass die Anlage verkauft und dann weiter betrieben werde und die 20 verbleibenden Jobs damit gesichert sind. .

Schlagwörter:

Kategorie: Markt, Runderneuerung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *