Michelin beim Peugeot 3008 gut im Geschäft

Der Peugeot 3008 ist ein kompakter Crossover mit van-artiger Karosserie, kombiniert mehrere bestehende Karosserieversionen und vereint somit Merkmale von SUV, Van und Limousine. Für die meisten Versionen sind Michelin-Reifen mit reduziertem Rollwiderstand (bekannt aus dem 308) vorgesehen. Je nach Version steht dem Fahrer ein direkt arbeitender Reifendrucksensor, der den Druckabfall im betroffenen Reifen erkennt und zwischen partiellem und komplettem Druckverlust unterscheidet, zur Verfügung.

Nach ihrer Premiere zur Markteinführung des 308 mit den Energy Saver 15- und 16-Zoll-Reifen kommt die Technologie zur Reduzierung des Rollwiderstands beim 3008 bei Michelin-Reifen mit der Bezeichnung „Green X“ zur Anwendung. Die rollwiderstandsreduzierten Reifen vom Typ 225/50 R17 erlauben im Vergleich zu herkömmlichen Reifen derselben Größe eine Kraftstoffeinsparung von knapp 0,2 Liter auf 100 Kilometer im EU-Testzyklus, schreibt Peugeot; dies entspricht über vier Gramm weniger Kohlendioxid pro Kilometer. Erreicht wurde dies dank der engen Zusammenarbeit zwischen Peugeot und einem speziell mit dem Projekt T84 betrauten Entwicklungsteam von Michelin. Durch die Verringerung des Rollwiderstandes der Reifen um knapp 20 Prozent muss weniger Energie für den Antrieb des Wagens aufgewendet werden. Gleichzeitig ist es gelungen, die Bodenhaftung zu verbessern und die Laufleistung auf einen Spitzenwert in diesem Segment zu erhöhen. Für Fahrer, die das ultimative Fahrerlebnis suchen, stehen Continental-Reifen der Größe 235/45 R18 je nach Ausstattungsniveau serienmäßig oder optional zur Verfügung.

Die Crossover-Philosophie des 3008 kommt auch in der Traktionshilfe Grip Control zum Ausdruck. Hierbei handelt es sich um eine weiterentwickelte Antriebsschlupfregelung, die in Verbindung mit M&S-Reifen des Typs Michelin Latitude Tour HP „Mud & Snow“ (215/60 R16), welche an den Offroad-Einsatz angepasst sind, ausgeliefert wird. Diese Kombination ist gegen Aufpreis erhältlich und richtet sich an Käufer, die ein Fahrzeug suchen, das auch in schwierigem Gelände Traktionsvorteile bietet. Bei diesen Reifen kommt ein spezielles Technologiefeature von Michelin zum Einsatz: die neuen Stabili-Grip-Lamellen. Sie sind selbstblockierend und gewährleisten so die Stabilität der Reifenpartie, die mit der Straße in Kontakt ist. Der Latitude Tour HP leiste in allen Fahrsituationen seinen Beitrag zum souveränen Fahrverhalten des Wagens und garantiere hohen Insassenkomfort, so der Fahrzeughersteller. Die Bezeichnung „M&S“ (Matsch & Schnee) auf der Reifenflanke weist auf diese Multifunktionalität hin. Der Reifen entspricht den deutschen Vorschriften, die Winterausrüstung bei entsprechenden Wetterverhältnissen für Kraftfahrzeuge vorschreiben.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.