Daimler und Continental erhalten „Gelben Engel“ für Lithium-Ionen-Technologie

Der ADAC hat der Daimler AG und ihrem Systempartner Continental den „Gelben Engel“ 2009 in der Kategorie „Innovation und Umwelt“ verliehen. Der größte Automobilclub Europas zeichnet den Stuttgarter Automobilkonzern für seine Lithium-Ionen-Batterie aus, die weltweit erstmals in einen Serien-Pkw integriert wird: Im Sommer 2009 kommt der Mercedes-Benz S 400 BlueHYBRID mit dieser zukunftsweisenden Technologie auf den Markt. Als weltweit erstem Hersteller ist es dem Stuttgarter Unternehmen gelungen, die bislang überwiegend in der Consumer-Elektronik eingesetzte Lithium-Ionen-Technik auf die hohen Anforderungen in Serien-Pkw abzustimmen.

Dr. Thomas Weber, Mitglied des Vorstands der Daimler AG und verantwortlich für Konzernforschung und Mercedes-Benz Cars Entwicklung, nahm den „Gelben Engel“ zusammen mit Heinz-Gerhard Wente, Personalvorstand der Continental AG und verantwortlich für die Division ContiTech, entgegen. Eine Jury bestehend aus Experten vom ADAC, Verband der Automobilindustrie (VDA), Verband der Importeure von Kraftfahrzeugen (VDIK) sowie vom Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) hatte aus 51 Bewerbungen von 42 Unternehmen die Lithium-Ionen-Technologie von Daimler zur Neuerung des Jahres gewählt.

Als Systempartner war Continental für die Entwicklung der Software und die Gesamtsystemapplikation verantwortlich. Die Fertigung der Batterie übernimmt Continental in einer neu errichteten Produktionsstätte in Nürnberg. Daimler wird allerdings die nächste Batteriegeneration für den Elektro-Smart nach Informationen der „Stuttgarter Zeitung“ vom US-Unternehmen Tesla Motors Inc. beziehen. Tesla liefere eine Lithium-Ionen-Batterie, die leistungsfähiger sei als der bisherige Energiespeicher des Zweisitzers, berichtet die Zeitung.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.