Frank Hohmann leitet Marketingbereich der Goodyear-Dunlop-Gruppe

Frank Hohmann (40) übernahm mit Wirkung zum 15. Januar 2009 die Leitung des Bereiches Marketing der Goodyear Dunlop Tires Germany GmbH (Hanau). In seiner Funktion als Director Marketing & Strategic Development Germany obliegt ihm konzernübergreifend die strategische Steuerung und Weiterentwicklung sämtlicher Marketingaktivitäten der Konzernmarken Goodyear, Dunlop, Fulda, Pneumant, Sava und Debica in Deutschland. Sein Aufgabengebiet umfasst dabei die Bereiche Preispolitik, Brand- und Product Management, Marktforschung sowie Marketingplanung und Marketing-Controlling. Darüber hinaus verantwortet Hohmann konzernübergreifend die Steuerung von Strategieprojekten des Konzerns in Deutschland. Hohmann folgt auf Stefan Bodeit (44), der bereits im vergangenen Jahr eine neue Aufgabe als Director Sales & Operations Planning übernommen hatte und seither bei Goodyear Dunlop für die strategische Verkaufsplanung in Koordination mit der Kapazitäts- und Produktionsplanung verantwortlich zeichnet. Hohmann berichtet an Dr. Rainer Landwehr, Vorsitzender der Geschäftsführung der Goodyear Dunlop Tires Germany GmbH.

Nach Abschluss seines Studiums der European School of Business in Reutlingen und London im Jahre 1992 war Hohmann zunächst für Procter & Gamble tätig, wo er bis zum Jahr 2001 im Brand Management für verschiedene Konzernmarken in Deutschland, Osteuropa sowie in der Europa-Zentrale des Konzerns in der Schweiz umfangreiche Erfahrungen in der Koordination von Marketingkampagnen für Konsumgüter sammeln konnte. Nach einer Station als Marketing Direktor der Coty Beauty (Mainz) gründete Frank Hohmann im Jahr 2003 die Marketing-Beratungsgesellschaft und Werbeagentur FHC Marketing mit Sitz in Frankfurt, die er bis zu seinem Eintritt in die William Wrigley Jr. Company (Chicago/USA) im Jahre 2007 leitete. Bei Wrigley verantwortete Hohmann zuletzt als Managing Director Global Integrated Marketing die Leitung sämtlicher globaler Marketingabteilungen des weltweit agierenden Süßwarenherstellers.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.