Aussperrung: Apollo Tyres bricht Gespräche ab

Die Aussperrung der Arbeiter im Apollo-Tyres-Reifenwerk im indischen Kalamassery dauert an. In der Fabrik, die zur Apollo-Tochter PTL Enterprises Ltd. gehört (früher Premier Tyres), musste gestern ein Gespräch zwischen Arbeitgeber und den Gewerkschaften erfolglos abgebrochen werden. Die Aussperrung hatte am 6. Dezember begonnen und wurde durch Apollo durch die “negative und unkooperative Einstellung der Arbeiter” gerechtfertigt. Wie Apollo mitteilt, hätten sich die Arbeiter in Kalamassery während der vergangenen Monate offenbar hartnäckig gegen Versuche gewehrt, die Effizienzen in der Produktion zu steigern und Kosten zu senken.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.