Beitrag Fullsize Banner NRZ

Zuwachs bei der Carat-Gruppe

,

Das Teilegroßhandelsunternehmen A.-W. Heil & Sohn GmbH & Co. KG (Hannover) wird zum 1. Januar 2009 als Gesellschafter in die Carat Systementwicklungs- und Marketing GmbH & Co. KG (Mannheim) eintreten, um über den Zugriff auf deren Leistungsbausteine seine Marktposition weiter auszubauen. Mit einem Umsatz von über 100 Millionen Euro und 18 Standorten in Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Hamburg, Sachsen-Anhalt und Brandenburg gilt das traditionsreiche Handelsunternehmen als einer der leistungsfähigsten Pkw- und Nkw-Teilespezialisten im norddeutschen Raum, wo die Carat eigenen Angaben zufolge mit ihrem Händlernetz bisher noch nicht flächendeckend vertreten war. Insofern wird der Eintritt von Heil & Sohn als “ideale Ergänzung in der Gesellschafterstruktur” bewertet. Zudem soll zur Jahresmitte 2009 ein hochmodernes Zentrallager mit über 25.000 Quadratmetern Fläche in Betrieb gehen, über das knapp 160 Carat-Gesellschaftern Zugriff auf über 100.000 Artikel gewährt wird. Von dem neuen Gesellschafter Heil & Sohn verspricht man sich bei Carat außerdem eine weitere Stärkung der Logistik und das Heben von Synergiepotenzialen auf beiden Seiten. “Mit dem ebenfalls zum Jahreswechsel gewonnenen Verbundpartner Brechmann, Bielefeld sowie dem neuen Kooperationspartner ANAG (Automobilgruppe Nord AG) kommen zum Jahreswechsel weitere Umsatzträger für das Carat-Zentrallager hinzu, sodass trotz der negativen Wirtschaftsprognosen 2009 ein Umsatzsprung von plus 20 Prozent mit der eigenen Logistik geplant wurde”, teilt die Kfz-Teilekooperation weiter mit.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.