Kautschukproduktion wird zurückgefahren

Montag, 22. Dezember 2008 | 0 Kommentare
 

Laut der Jakarta Post ist Indonesien mit der Produktion von rund 2,7 Millionen Tonnen Naturkautschuk im vergangenen Jahr nach Thailand der zweitgrößte Produzent dieses auch im Reifenbau benötigten Rohstoffes gewesen. In den ersten zehn Monaten 2008 wurde bzw. wurden Kautschuk oder Kautschukprodukte im Wert von rund 6,8 Milliarden Dollar ins Ausland exportiert, was einem Zuwachs von 34 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum 2007 entspreche, für den die Summe knapp 5,1 Milliarden Dollar genannt wird.

Doch der starke Preisverfall für Naturkautschuk bereitet den Produzenten in dem Land Sorge. Seit im Juni dieses Jahres Höchstpreise von bis zu 3,30 Dollar je Kilogramm erzielt werden konnten, seien es mittlerweile nur noch etwa 1,53 Dollar je Kilogramm. Als Folge dessen sind die im Export erzielten Umsätze im Oktober bereits auf knapp 600 Millionen Dollar zurückgegangen, wohingegen es einen Monat zuvor noch fast 770 Millionen Dollar waren.

Grund genug für die Erzeuger des Landes zusammen mit anderen Kautschuk produzierenden Staaten über Maßnahmen nachzudenken, die den Preis stützen könnten. Indonesien, Thailand und Malaysia, die zusammen 70 Prozent des weltweiten Bedarfes an diesem Material decken, sind dem Blatt zufolge daher übereingekommen, die Kautschukproduktion im kommenden Jahr um 210.000 Tonnen zu drosseln.

Kategorie: Markt, Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *