ATR International AG mit größtem Zuwachs seit Gründung – Neue Partner in West und Ost

Die ATR International AG, Handelskooperation für Kfz-Ersatzteile, blickt auf das erfolgreichste Jahr ihrer Geschichte zurück. 2008 wird der Außenumsatz voraussichtlich 3,2 Milliarden Euro betragen – ein Plus von 18,8 Prozent. „Seit acht Jahren verzeichnen wir zweistellige Wachstumsraten. Trotzdem konnten wir unseren Umsatz 2008 noch einmal um mehr als 510 Millionen Euro gehörig steigern. Eine gute Basis für die schwierigen Zeiten, die vor uns liegen“, kommentierte Roland Dilmetz, Vorstand der ATR International AG, die Ergebnisse auf der Gesellschafterversammlung in Stuttgart Anfang Dezember.

Den guten Jahresabschluss hat die ATR International AG auch ihren neuen Handelspartnern zu verdanken: Tokić in Kroatien und Bosnien-Herzegowina sowie Euro Car Parts (ECP) in Großbritannien. Sie haben mit knapp mehr als 200 Millionen Euro 39 Prozent zum Wachstum beim Außenumsatz beigetragen. Ohne sie hätte die ATR International AG eine Wachstumsrate von 11,9 Prozent (in Euro) erreicht. Tokić trat im Januar, ECP im April 2008 der ATR International AG bei.

„Mit unseren Partnern in den aufstrebenden Ländern Osteuropas und unseren erfahrenen Gesellschaftern auf den etablierten Märkten sind wir rundum gut aufgestellt. Deshalb blicken wir trotz Konjunkturflaute optimistisch in die Zukunft“, betont Dilmetz. Dank der hervorragenden Bilanz setzt die ATR International AG weiter auf Expansion. Fünf Gesellschafter eröffneten 2008 sieben neue Niederlassungen in Belgien, Kroatien, Litauen, Slowenien und Ungarn.

Auch für 2009 soll der Ausbau des ATR-Vertriebsnetzes in Europa und Übersee weitergehen. Bereits am 1. Januar 2009 kommt Favorit-Auto, ein Tochterunternehmen des langjährigen russischen ATR-Partners Forum-Auto, hinzu. Damit ist die ATR International AG bis dato in 33 Ländern vertreten. Ebenfalls in Planung ist der Ausbau des Dienstleistungsangebots für internationale ATR-Partner, unter anderem mit dem internationalen Werkstattkonzept ACC (Auto Check Center).

Im Anschluss an die Gesellschafterversammlung fand das zweite internationale IPAS-Forum (IPAS = International Preferred ATR Supplier) statt. Unter dem Motto „Friends will be Friends“, auch in schwierigen Zeiten, trafen sich 140 Teilnehmer aus 25 Ländern von 32 IPAS-Lieferanten und den ATR-Gesellschaftern. In rund 300 Einzelgesprächen wurde über den Ausbau der Geschäftsbeziehungen verhandelt. Das IPAS-Forum, insbesondere die Einzelgespräche, wurden sowohl seitens der Lieferanten als auch der ATR-Gesellschafter als sehr konstruktiv und positiv bewertet. Somit konnte die ATR an den Erfolg des ersten IPAS-Forums von 2006 anknüpfen.

Über die ATR

Die Marktgemeinschaft ATR (Auto-Teile-Ring) wurde 1967 gegründet. Damals schlossen sich fünf führende Handelsunternehmen des freien Autoteilehandels in Deutschland zusammen. Die ATR International AG wurde 1999 gegründet und ist die Fortsetzung dieser Idee und Antwort auf veränderte Gesellschafts- und Marktstrukturen in Europa. 24 Aktionäre mit 49 Handelsunternehmen in 33 Ländern sind derzeit Mitglieder der ATR International AG. Diese Unternehmen haben bereits einen erfolgreichen Weg hinter sich und stellen auf ihren Heimatmärkten einen beachtlichen Marktfaktor dar.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.