Letzter Reifenhersteller in Westafrika stoppt Fertigung

Lediglich sechs Monate nachdem Dunlop Nigeria Plc seinen Output verringert hat, kommt nun das gänzliche Aus für die Reifenproduktion in Westafrika. 1.000 Arbeiter sind betroffen. Während der Hauptversammlung, die gestern in der nigerianischen Metropole Lagos stattfand, gab das Unternehmen die Entscheidung bekannt, nachdem die Aktionäre den Reifenhersteller wegen fehlender Dividenden und deutlicher Nettoverluste (rund 13 Millionen Euro im vergangenen Geschäftsjahr) stark unter Druck gesetzt hatten. Dunlop Nigeria ist der einzige Reifenhersteller in Westafrika. Erst im vergangenen Jahr hatte Michelin Nigeria Ltd. die Reifenproduktion in Nigeria unter Hinweis auf “unvorteilhafte Rahmenbedingungen” aufgegeben. Künftig wolle das Unternehmen sich auf den Import und die Vermarktung von Reifen konzentrieren.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.