Ein Käufer fürs alte Firestone-Hauptquartier steht parat

(Tire Review/Akron) Im Rahmen des völligen Neubaus eines Forschungs- und Entwicklungszentrums für die Summe von etwa hundert Millionen Dollar in Akron (Ohio/USA) will Bridgestone drei ältere Gebäudekomplexe verkaufen. Darunter ist das fast hundert Jahre alte ehemalige Hauptquartier der Traditionsmarke Firestone, die im Mai 1987 vom japanischen Konzern übernommen worden ist. Die Bauten an der South Main Street werden heute als F+E-Zentrum genutzt, früher sind dort sogar Reifen gefertigt worden. Falls sich auf dem freien Markt kein Käufer finden sollte, hat sich die Stadt Akron angeboten, die vormalige Firestone-Zentrale für fünf Millionen US-Dollar zu erwerben.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.