Weltreifenmarkt im Rückwärtsgang

Der Michelin-Konzern veröffentlicht auf seiner Website alarmierende Zahlen zur Entwicklung der weltgrößten Reifenmärkte für den Monat Oktober. Pkw-/LLkw-Reifen: Jeweils verglichen zum Oktober des Jahres 2007 betrug das Minus in der Erstausrüstung in Europa einschließlich der CIS-Staaten 21,3 Prozent, in Nordamerika 17,6 Prozent; im Ersatzgeschäft Europa einschließlich der CIS-Staaten 9,9 Prozent und in Nordamerika 11,9 Prozent. Lkw-Reifen: Erstausrüstung Europa/CIS minus 11,4 Prozent, Nordamerika minus 15,6 Prozent; Wachstum hingegen in Brasilien (plus 13 Prozent), China (+9,7%) und überraschenderweise auch in Japan (+1,3%); in den Ersatzmärkten für Lkw-Reifen verzeichneten Europa/CIS minus 11,8 Prozent, Nordamerika -12,4%, Japan -31,1% und Brasilien -10,6%. Einzig das chinesische Lkw-Reifenersatzgeschäft verzeichnete mit 12,8 Prozent Plus sattes Wachstum.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.