Pkw-Neuzulassungen brechen im Oktober ein

Mittwoch, 5. November 2008 | 0 Kommentare
 

Mit 258.814 fabrikneuen Pkw blieben die Oktober-Neuzulassungszahlen laut dem Kraftfahrtbundesamt (KBA) zwar nur um ein Prozent hinter denen des Vormonats September zurück, aber mit einem Rückgang um 8,2 Prozent weist die offizielle Statistik der Behörde ein im Vergleich zum Oktober 2007 deutlich höheres Minus aus. Zwei Monate vor Jahresende liegen die Pkw-Neuzulassungen mit etwas über 2,6 Millionen Autos damit nur noch 0,3 Prozent über Vorjahresniveau.

Der Anteil der privaten Zulassungen wird mit 39,6 Prozent angegeben, und auch im Oktober soll sich der Trend hin zu Kleinstwagen fortgesetzt haben – für das Mini-Segment wird Zulassungsplus von 11,7 Prozent berichtet. “Der Nutzfahrzeugbereich war insgesamt rückläufig (minus 4,8 Prozent). Die Sattelzugmaschinen blieben 19,6 Prozent unter Vorjahresniveau.

Transporter und Kleinlaster bis 7,5 Tonnen zulässiger Gesamtmasse erreichten nicht das Vorjahresergebnis. In der Sparte zwölf bis 20 Tonnen gab es eine Zunahme von 24,9 Prozent. Bei den Kraftomnibussen fiel das Plus mit 68,8 Prozent besonders deutlich aus”, teilt das KBA darüber hinaus mit.

Bezüglich der Krafträder kamen im bisherigen Jahresverlauf fast 174.000 Maschinen neu auf bundesdeutsche Straßen, was einem Plus von 1,2 Prozent gegenüber den ersten zehn Monaten 2007 entspricht. Insgesamt wurden im Oktober 298.

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *