Neue Yokohama-Fabrik in China

Trotz weltweit abflachender Wirtschaftsdynamik verzeichnet jedenfalls der Fahrzeugmarkt in China nach wie vor hohe Wachstumsraten. Der starken Nachfrage nach Lkw- und Busreifen, die bisher nur durch Importe befriedigt werden konnte, begegnet Yokohama nun mit einem eigenen Werk in der Stadt Suzhou, das dieser Tage eröffnet wurde. Ab Mai 2009 soll mit 400 Mitarbeitern die volle Produktionsstärke erreicht werden, die jährliche Kapazität liegt dann bei 340.000 Radialreifen. Nach Japan, den USA und Thailand lässt Yokohama somit bereits in vier Ländern Lkw- und Busreifen fertigen.
 
Die neue Fabrik wurde jedoch nicht nur nach wirtschaftlichen Gesichtspunkten konzipiert: „Wir haben Yokohamas neueste Technologien und Einrichtungen beim Bau des Werks implementiert, wobei auch Aspekte des Umweltschutzes hinreichend berücksichtigt wurden“, erklärte Yokohama-Präsident Tadanobu Nagumo vor den 280 Gästen der Eröffnungszeremonie. Insgesamt beträgt die Investitionssumme für das neue Werk 76 Millionen Euro. Für den Fall, dass kurzfristig die Kapazitäten weiter ausgebaut werden müssen, wurden bereits weitere Gelder eingeplant.
 
Betrieben wird die Fabrik von der Suzhou Yokohama Tire Co. Ltd., die bereits im April 2006 gegründet wurde. Insgesamt ist Yokohama in China ab jetzt mit sieben unterschiedlichen Tochterfirmen aktiv. Neben der neuen Produktionsgesellschaft gibt es vier weitere Herstellungs- und Vertriebsfirmen, ein reines Vertriebsunternehmen sowie eine zentrale Kontrollgesellschaft, die alle Prozesse und Maßnahmen kontrolliert und überwacht.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.