Fahrleistungen der US-Amerikaner weiter rückläufig

(Tire Review/Akron) Die Fahrleistungen amerikanischer Fahrzeugführer fallen weiter, wie das US Department of Transportation (DOT) berichtet. Spulten die Amerikaner im Juli dieses Jahres schon 3,6 Prozent oder 9,6 Milliarden Meilen (15,4 Milliarden Kilometer) weniger als im selben Monat des Vorjahres auf den Straßen des Landes ab, so soll diese Zahl über die Urlaubsmonate sogar noch weiter gefallen sein. Laut DOT ist die Gesamtfahrleistung während der ersten neun Monate des laufenden Jahres in den USA um insgesamt 62,6 Milliarden Meilen (rund 100 Milliarden Kilometer) im Vergleich zu den ersten neun Monaten 2007 gesunken.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.