Yokohama verlängert Formel-3-Vertrag

Die Fortführung der Partnerschaft wurde am Nürburgring offiziell besiegelt: Yokohama bleibt exklusiver Ausrüster und Reifenpartner des ATS Formel-3-Cup. Der Vertrag zwischen dem Reifenhersteller und der Formel-3-Vereinigung e. V. sieht eine Mindestlaufzeit von zwei Jahren vor. Im Anschluss an die Saison 2010 ist eine Fortführung der Partnerschaft geplant, sodass entsprechende Optionen eingeräumt wurden.

Bereits in der Int. Deutschen Formel-3-Meisterschaft war Yokohama als Exklusivpartner von 2000 bis 2002 im deutschen Formelsport vertreten. Auch die Piloten des 2003 ins Leben gerufenen Formel-3-Cup starteten mit Pneus des japanischen Herstellers. „Yokohama ist ein verlässlicher und einer der wichtigsten Partner unserer Serie. Wir stellen hohe Ansprüche an Kompetenz, Liefertreue, Service und Produktqualität. Als exklusiver Reifenausrüster garantiert Yokohama seit Jahren faire Bedingungen – dies ist vor allem in einer etablierten Nachwuchsserie wie dem ATS Formel-3-Cup wichtig“, so der Präsident der Formel-3-Vereinigung, Detlef Kramp.

Rolf Kurz, bei Yokohama Leiter Marketing & PR, anlässlich der Vertragsunterzeichnung: „Wir freuen uns über die erneute Vertragsverlängerung, denn es ist Ausdruck einer hohen Zufriedenheit und eines hohen Vertrauens auf beiden Seiten, wenn eine Partnerschaft über einen solch langen Zeitraum erfolgreich gelebt wird.“ „Der ATS Formel-3-Cup wird auch in Zukunft ein besonders wichtiger Bestandteil unseres Motorsportkonzeptes sein“, fügt Manfred Theisen, Leiter Motorsport Yokohama, hinzu.

Auch künftig kommen im ATS Formel-3-Cup die bewährten Reifengrößen 200/50 VR13 auf der Vorderachse und 240/45 VR13 auf der Hinterachse zum Einsatz – sowohl bei den Slicks wie auch bei den Regenreifen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.