Pirelli weiterhin mit kräftigen Investitionen in Rumänien

Mit der Absicht, in den osteuropäischen Märkten weiterhin wachsen zu wollen, begründet Pirelli ein weiteres Investitionspaket in Rumänien in Höhe von 250 Millionen Euro. Die gleiche Summe hat das Unternehmen bereits in den letzten fünf Jahren in der Region Slatina ausgegeben und in die Fertigung von Pkw-Reifen, Stahlkord und Rußpartikelfilter (letztere werden in Bumbesti hergestellt) gesteckt. Die jetzt zusätzlich angekündigtren Gelder sollen bis Ende 2011 fließen und werden die Kapazitäten – bereits ab Ende 2009 unter anderem fünf Millionen Pkw-Reifen jährlich – weiter nach oben treiben. Die rumänische Regierung unterstützt die Pläne mit einer Investitionshilfe in Höhe von 28 Millionen Euro.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.