Marangoni-Gruppe baut deutsches Werk aus

Beim Wiederaufbau des Ostern dieses Jahres durch einen Brand zerstörten Produktionsbereichs für Mischungen im Werk Henstedt-Ulzburg der Ellerbrock GmbH (Marangoni-Gruppe) kommen neueste Technologien zum Tragen. Die durch die Geschäftsleitungen von Ellerbrock und der Marangoni Holding durchgeführte Analyse hat ergeben, dass der Einsatz modernster Vorrichtungen und neuester Mischtechnologien ein wichtiger Faktor ist, um der zunehmenden Nachfrage nach Hochleistungsmischungen für die Runderneuerung noch besser gerecht zu werden.

Die Marangoni-Gruppe konnte bisher den Mangel der Mischungsverfügbarkeit in Henstedt-Ulzburg ausgleichen, in dem sie das Potenzial der anderen Konzernsunternehmen nutzt. Auf diese Weise konnte sie die regelmäßige Lieferung vorgefertigter Laufstreifen und Laufflächenringe an die Kunden von Ellerbrock gewährleisten.

Heute läuft der Wiederaufbau der Anlage auf vollen Touren. Ab dem Frühjahr 2009 soll das deutsche Unternehmen der Marangoni-Gruppe erneut in der Lage sein, die Mischungen wieder vor Ort zu produzieren. Dazu erhält sie eine neue, gemäß den Vorgaben der neuesten Technologie für die Mischungsherstellung konzipierte Banbury-Anlage. „Die neue Mischungsanlage ist ein bedeutender Schritt nach vorn“, kommentiert Matthias Leppert, Geschäftsführer von Ellerbrock, „denn sie ermöglicht uns die Produktion innovativer Mischungen für die Reifenrunderneuerung.“

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.